* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








2007 - Jetzt gehts los!

 

Nachdem das letzte Jahr nicht gerade langweilig war; ich mehr über mich nachgedacht habe als je zuvor; und mich Dinge getraut habe, die ich mir nicht hätte träumen lassen; mich auf eine Art weiterentwickelt habe, die ich nicht für möglich gehalten hätte - da liegt doch die Vermutung nahe, dass ich das nicht so leicht überbieten könnte.

So wie es aber aussieht, wird das neue Jahr noch aufregender und noch schöner als das vergangene, was wohl daran liegt, dass ich den Weg, auf dem ich mich befinde weiter gehe. Das ist mein guter Vorsatz für dieses Jahr- und diesmal werde ich einen Vorsatz auch mal umsetzen. In der letzten Zeit habe ich so den Drang, dass ich dies alles extrem schnell umsetzen werde.

Begonnen habe ich ja schon damit, dass ich mehr und mehr öffentlich als Frau lebe. Inzwischen ist es ja schon so weit, dass ich an sich nur noch als Kerl rausgehe, wenn ich mal nach Hause zu meinen Eltern fahre und wenn ich in die Uni gehe. Letzteres wird immer schwieriger, weil ich komplett blöde vorkomme, so wie ich dort rumlaufe, so vollkommen unauthentisch irgendwie. Sowieso gebe ich als Kerl ein extrem komisches Bild ab, dass etwas faul mit mir ist dürfte wohl langsam jedem auffallen, der nicht ganz blind ist. Die Freiräume in denen ich mich als Frau bewege werden hingegen immer größer. Die meisten der Hemmungen, die ich vor einem Monat noch hatte in meinem Ort auf die Straße zu gehen sind verschwunden; komisch angeschaut werde ich auch nicht (oder ich merke es nicht). Es läuft. Was mich allerdings noch hemmt ist, dass ich keinerlei wirklich gültige Papiere habe. Einfach mal mit dem Studentenausweis Straßenbahn zu fahren ist da schon mit der Angst behaftet 40€ zahlen zu müssen, oder als Kerl erkannt zu werden. Ich kann aber bald den Zusatzausweis beantragen, das wird mir das ganze ein wenig erleichtern.

Ein zweiter Punkt, der mir wichtig war ist, dass ich mit meinem Stiefvater direkt über meine TS rede. Das hab ich am letzten Wochenende auch getan, nachdem ich ihm die Reportage "Ein Junge namens Nina" gezeigt habe. Wie erwartet bekomme ich von ihm kein Verständnis. Die ganze TS tut er als reine Spinnerei ab "Und irgendjemand meint dann, er wär ein Kamel" Wissenschaftliche Belege sind für ihn vollkommen irrelevant. "Gott hat dich so geschaffen, und deshalb musst du damit leben" Das ist wohl überhaupt das Hauptproblem, dass er gewissermaßen ein Fundamentalist ist, und mit Vorliebe die Bibel als Totschlagargument anbringt. So war das natürlich keine wirkliche Diskussion, da sämtliche Argumente schlichtweg ignoriert worden sind. Was mich dann doch negativ überrascht hat, war sein Entsetzen, als ich sagte, dass ich nicht daran glaube, dass die Welt in sieben Tagen erschaffen wurde. Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln. An irgendetwas hindern kann mich diese Haltung allerdings nicht, dazu steht mein Entschluss viel zu sehr fest. Ihn dazu überreden, dass er es akzeptiert, wird wohl nicht wirklich funktionieren - ich denke, es ist einfach das Beste, ihn einfach vor veränderte Realitäten zu stellen, vielleicht kapiert er das ja. Das es plötzlich für ihn kein Problem darstellt hab ich mir ja auch nicht von diesem Gespräch erhofft, mir war es halt nur wichtig überhaupt darüber zu reden.

 

Mein Körper ist ein weiterer Punkt, an dem ich zu arbeiten habe. Wenn man mich genau anschaut, dann sieht man schon deutlich, dass ich keine Frau bin - die Proportionen, der Bartschatten, die Geheimratsecken usw. Glücklicherweise schauen die meisten Menschen nicht so genau hin. Das Problem mit diesen doofen Haaren im Gesicht werde ich ja hoffentlich bald durch das Lasern in den Griff kriegen. Auch wenn das sicherlich nicht so angenehm ist, meine Haut wird sich langfristig freuen darüber. Der restliche Körper braucht dann natürlich die richtigen Hormone, wenn er so werden soll, wie er es sein sollte. Heute und Morgen wird es damit nicht losgehen können. Aber jedenfalls hab ich die Perspektive, dass es nicht mehr sehr lange dauern wird.

Nun ja, ich hab mir viel vorgenommen und begonnen es anzupacken. Leicht wird es nicht, aber letztlich wirds wohl schön aufregend und aufregend schön.

Ich wünsch euch das Beste,

Anna

10.1.07 01:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung