* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Verzögerung, die 325.

Ich hab schon eine ganze Weile hier nichts mehr geschrieben. Und das hat auch seinen Grund, so extrem viel neues hat sich bei mir nämlich auch nicht getan.

In mir macht sich mittlerweile das Gefühl breit, dass bei mir alles irgendwie eine einzige große Verzögerung ist.

Im Februar hab ich damals ja angefangen mit meinen Barthaaren, obwohl ich schon eher damit beginnen wollte. Ich hab mich erstmal nach einer Möglichkeit umgeschaut das lasern zu finanzieren, was mehr oder weniger ohne Erfolg war. Angefangen hab ich mit der Blitzlampe, was mir anfangs nicht ganz schlecht schien. Ich bin nach drei Anwendungen vielleicht 30% der Haare losgeworden - der Laser wäre wohl gleich effektiver gewesen - aber ich musste erstmal wieder Zeit und Geld verschwenden. So hatte ich erst vor zwei Tagen meine erste Sitzung mit dem Laser.

Ende Februar wäre ich auch bereit gewesen mit den Hormonen anzufangen. Was passiert, meine Psychotherapeutin wird krank, ist zu dem noch schwanger und kommt nicht wieder. Mir vielleicht mal einen Tip zu geben, wie ich weitermachen könnte, einen Ersatzptherapeuten mir zu nennen oder irgendwas in die Richtung - dazu war man nicht in der Lage - das doofe war vor allem, weil ich nun rein gar nichts in der Hand hatte. Daran zu denken zum Semesterbeginn alles umzustellen, was ich eigentlich mal vorhatte, war dann überhaupt nicht mehr.

Nach einer ganzen Weile bin ich dann auf die Idee gekommen, einfach mal beim Gutachter in Leipzig vorzusprechen, wo ich zum Glück relativ schnell einen Termin bekam. (Ende April) Das lief dann auch soweit alles ganz gut. Nur musste ich dann fast wieder einen Monat (bis gestern) lang warten, bis mich das eigentlich kaum arbeitsintensive Gutachten erreichte.

Ich war natürlich nun erstmal richtig froh eine gewisse Bestätigung in der Hand zu haben und vor allem, dass ich nun bald mit den Hormonen anfangen könnte.

Denkste! Bei meinem Anruf heute dort bei dem einzigen Arzt hier in Chemnitz, bei dem ich meine gegengeschlechtliche Hormontherapie machen kann, wurde mir doch freundlicherweise mitgeteilt, dass der Dr. bald Urlaub hat und deswegen vorher und hinterher voll ausgebucht wäre. Ich soll nun erst einen Termin bekommen am 13. August, also in fast drei Monaten erst! Ich hab echt keinen Bock noch so lange zu warten. Gerade jetzt den ganzen Sommer noch quasi als Transvestit rumzulaufen, und dabei nach Männerschweiß zu stinken ist doch nur eine einzige Belastung. Mich kotzt das alles einfach nur noch an

 

Anna

 

 

25.5.07 16:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung